1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.
    Information ausblenden

Suchen Occasions Tunnel - Wandportale, Häuser, Autos für Spur Z

Dieses Thema im Forum "Workshop 'Anlagenbau'" wurde erstellt von Toni, 22.Sep. 2014.

  1. Toni

    Toni Bahnlehrling

    Registriert seit:
    23.Sep. 2013
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Unterkulm
    Liebe Forumsfreunde,
    wir suchen für unsere Modellanlage Spur Z gebrauchte ware, von Rückbau, Änderungen, Tunnel - Wandportale, Häuser, Autos.

    Wer kann uns weiterhelfen oder wo gibts so was zu kaufen?
     
  2. BoboEGR

    BoboEGR Zugbegleiter

    Registriert seit:
    04.Dez. 2012
    Beiträge:
    151
    Huhu,

    naja ich würde fast mal auf Ebay oder Ricardo tippen. Hier kann man ab und zu gute Schnäppchen machen, es wird aber inzwischen viel mehr "Neuware" zu Ladenpreisen verhökert. Auch auf Modellbahnbörsen kann man oft gute Sachen finden, nur muss man bei den Preisen aufpassen. Gebrauchte Ware zu Neupreisen bzw. UVP wird gerne mal versucht an den Mann zu bringen.

    Sven
     
  3. Toni

    Toni Bahnlehrling

    Registriert seit:
    23.Sep. 2013
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Unterkulm
    Danke Sven
    wie Du es schon angetönt hast gebrauchtware ist nicht neuware. Leider habe ich bei Ricardo sehr schnell gelernt, dass ein einziger anbieter gebrauchtware zu neupreisen verkauft und noch recht frech wird wenn man Ihm sagt, dass die ware nicht einwandfrei ist. Leider musste ich danach mein Account ändern denn mit 400 positiven einträgen gehört man eigentlich schon zum inventar, jedoch nicht mit einem schlag von 35 negativen einträgen.

    Bei Ebay sieht das ganze ein wenig anderst aus, wenn man Glück hat kann man eine Deutsche Postadresse angeben wo man die Pakete abholen kann, leider haben da einige Deutsche empfänger herausgefunden, dass man einem Schweizer ja pro Paket und Tag ein Euro verlangen kann. Dafür könnte man die Verechnungssteuer abziehen. Was schlussendlich zu gleichen Preisen wie neuware kommt.

    An div. Eisenbahnbörsen versuchen die gewissen Verkäufer, Orginalverpaktes aus den 80er Jahren zum heutigen Preis zu verkaufen. Die einzige Chance liegt vermutlich bei gleichgesinnten die Eisenbahnware an aktive zu freundschaftspreisen anbieten.

    Gruss Toni
     
  4. BoboEGR

    BoboEGR Zugbegleiter

    Registriert seit:
    04.Dez. 2012
    Beiträge:
    151
    Hi Toni,

    Oh eventuell liegt es daran, daß seit einiger Zeit die Schweiz bei der deutschen Post und DHL (Paketdienst) nicht mehr als EU Land gilt und wir nun deutlich höhere Preise für den Versand zahlen müssen. Natürlich ist die Schweiz nicht in der EU, galt aber preis technisch immer als "EU Ausland". Aber die Abzocke mit Versandkosten ist leider inzwischen auch in Deutschland weit verbreitet, man bietet die Ware günstig an und verlangt dann viel zu hohe Versandkosten. 12€ für ein Päckchen hab ich schon erlebt, welches bei der Post/DHL eigentlich ab 4€ aufwärts losgeht.

    Das ist leider inzwischen genau so Unsitte, da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich versuche auch immer wieder meine Sammlung von Fahrzeugen zu vergrößern, wenn aber 20 Jahre alte Fahrzeuge, die mehrere Generationen von Überarbeitungen nicht mit gemacht haben, für den aktuellen UVP als Startpreis verkauft werden, kriege ich regelmäßig das Kotz...

    Bei Ebay und Börsen gilt: Geduld, Geduld, Geduld. Ab und zu klappt es auch mit dem Schnäppchen, obwohl bei vielen guten Auktionen man das Gefühl hat, es an einen professionellen Händler mit Software Automatik zu verlieren. Viele Artikel, die ich beobachte, landen komischerweise für ein paar Euro mehr später wieder im Verkauf, komischer Zufall ;-) Was aber auch daran liegt, daß Ebay und Ricardo auch zur Spielweise semi professioneller Händler geworden sind, die dort den wirklichen privaten Interessenten das Meiste vor der Nase weg bieten. Schade eigentlich...

    P.S. Es gibt auch andere Foren, wo man mal reinschauen kann. Oft gibt es dort auch Biete/Suche Unterforen, wo man echte Schnäppchen machen kann!

    MfG
    Sven
     

Diese Seite empfehlen