1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.
    Information ausblenden

Wildegg Modulanlage mit C Gleis

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von doctorwho_swiss, 29.Aug. 2015.

  1. Jimmy

    Jimmy Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    11.Sep. 2013
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Horgen
    Bilder? :langhaar::smiliecam:
     
  2. doctorwho_swiss

    doctorwho_swiss Heizer

    Registriert seit:
    28.Aug. 2015
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Hallo Leute,

    Ich melde mich mal mit einem Update aus dem Urlaub retour. Frankreich, puh was für ein Land.
    Austern sind echt lecker .
    Zwischenzeitlich ist ja einiges passiert:
    - Patrick aka. Nebenbahner war ja mal bei mir essen. (ich kann auch kochen, glaube ich, zumindest können die Leichen im Keller nicht widersprechen. also, Patrick lebt noch keine Bange);)
    Daraus abgeleitet sind folgende Entscheidungen die momentan einen Finanziellen Engpass nicht wirklich gut tun.
    Aber was sein muss muss sein.
    - definitive Umstellung von Wechsel auf Gleichstrom (gar kein Gleis vorhanden aber es wird schon noch werden).
    - einige Geleise und Loks werden behalten für unter dem Weihnachtsbaum ein kleinen Kreis drehen zu können.
    - Verkauf einiger Wechselstrom Loks und Rollmaterial.

    Patrick war so freundlich und hat noch vor dem Urlaub ein Gleisplan zu Faden geschlagen. Das PDF zeigt mal erst den
    H0-Teil der Anlage. Die Aussenmasse des Bahnhofterrains belaufen sich auf 65-70cm Breit und 2Meter lang (über alles hin gemessen und in 2 Segmente a 1 Meter aufgeteilt). Er hat dabei Tillig Gleis verwendet.
    Im Oberen Teil wird eine einfache Strecke mit zwei Weichen die nach "unten-rechts" wegführen zum ersten um die Verbindung zur Haupt-Linie zu gewähren und zum anderen um zu einem kleinen Schuppen zu führen der als Abstellbude für ein Rangierfahrzeug dienen wird. Beide Weichen werden vor und hinter dem Empfangsgebäude entlangführen. Der obere Teil der noch nicht auf der Zeichnung zu sehen ist, wird
    als H0/H0m Dreischienengleis ebenfalls auch für Modelle von Bemo befahrbar werden.

    Wahlweise kann links oder auch rechts ein Fiddle Yard drangehängt werden. (Der entstehende Versatz links stört mich aber nicht sonderlich. )

    So Fortsetzung folgt, die Planungsphase wird heiss.
     

    Anhänge:

  3. Bastler

    Bastler Stellwerker

    Registriert seit:
    14.Nov. 2014
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Winterthur
    Hallo Doc

    Tönt gut und sieht interessant aus; bleibt es aber beim Grundthema "Wildegg", oder hast du dich in ein französisches Motiv verliebt?

    p.s.: Austern mag ich übrigens auch, aber ich hab noch von keinem Maraîcher mit Gleisanschluss gehört. ;-)

    Gruss Barni
     
  4. doctorwho_swiss

    doctorwho_swiss Heizer

    Registriert seit:
    28.Aug. 2015
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Hallo Barni

    Ein Austern Maraîcher wär witzig, aber ich glaube da müsste ich eine noch kleinere Spurweite nehmen. Eine solche Bahn habe auch ich nirgends gefunden in Frankreich. "Wildegg" ist leider undurchführbar geworden. der neue Bahnhof bleibt Schweizerisch aber orientiert sich an keinem Realen Vorbild mehr. (zumindest wäre eine Übereinstimmung rein Zufällig. Rollmaterial-technisch bleibe ich bei altem SBB Rollmaterial und FO/RhB aus "verkauften" Beständen für eine Industrie oder eine Privatbahn. Mal sehen was sich da so ergibt.)
    Ich werde wie auch schon vorher angesprochen alles auf Gleichstrom ausrichten und dadurch bin ich gezwungen die Wechselstromsachen zu veräussern.
     
  5. doctorwho_swiss

    doctorwho_swiss Heizer

    Registriert seit:
    28.Aug. 2015
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    So, krächts krächts, nach langem mal wieder was von mir. Die Planungsphase ist beendet und es wurde auch schon fleissig gewerkelt.
    Tadaa, nix mit C Gleis, in den letzten Wochen habe ich mich von allem Märlinistischem gelöst. Wie man sieht mein Kleinod der FO ;
    Die HG 3/4 ; Ich liebe diese Lok. (Lasst das bloss nicht meine Freundin hören/lesen) DSC_0055-1.jpg
     
  6. Rufi

    Rufi Bahnlehrling

    Registriert seit:
    03.Mai 2017
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wettingen
    Hallo Doc,
    aufgrund des Titels "Wildegg" habe ich den Verlauf deines Modell-Eisenbahn-Lebens studiert - kommt mir sehr bekannt vor. Ich war auch mal ein Märklinist und habe vor 25 Jahren umgestellt aber die bisherigen Modelbahnpläne immer wieder verworfen.
    Baust Du jetzt nur in H0m oder H0 und H0m ?
     
  7. doctorwho_swiss

    doctorwho_swiss Heizer

    Registriert seit:
    28.Aug. 2015
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Geplant und umgesetzt wird ein Bahnhofsareal mit H0 und ein klein wenig H0m. Wenn ich nochmal von vorne Anfangen würde, dann könnte ich mir durchaus vorstellen die Regelspur mehr zu verkleinern, zu Gunsten der Meterspur. Momentan herrscht aber Baustopp, da bedingt durch die hohen Temperaturen in der Wohnung eine sichtbare Verwerfung auf der Anlage hervortritt. (ca 2cm) Andererseits da es ja schönes Wetter ist und meine Freundin nicht daheim sitzen will ich nicht in der Wohnung bin.
     

Diese Seite empfehlen